1
Idee

ZOMBIE FREEDOM – Wie tanzen eigentlich die Untoten?

Durchgeführt wird ZOMBIE FREEDOM als mehrwöchiges Projekt im Kunstunterricht mit Schüler*innen einer 5. Klasse. Obwohl das Projekt im Unterricht in enger Absprache und unter Begleitung der Lehrerin stattfindet, liegen Initiative und Durchführung in der Verantwortung der Künstlerin Magdalena von Rudy. Sie lässt sich inspirieren durch freie Pausenarbeiten jüngerer Schülerinnen und Schüler, die die Themen Zombie und Grusel immer wieder eigenständig in das Kunstlabor einbringen.

Das Projekt vereint eine spielerische und humorvolle Auseinandersetzung mit Gefährlichem, Furchtbaren und Ängstigendem mit Spaß und Bewegung sowie der Erforschung des Schulgebäudes.

ZOMBIE FREEDOM: Wie ist das Projekt entstanden?

Projektverlauf

  1.  Zombie-Masken: Jede*r Schüler*in gestaltet aus alten Kleidern per Upcycling-Verfahren eigenhändig eine gruselige Zombiemaske.
  2.  Zombie-Tanz: Gemeinsam wird eine Choreografie mit typischen Zombie-Bewegungen entwickelt und einstudiert.
  3.  Zombie-Musikvideo-Dreh: Gemeinsam begeben sich die Schüler*innen auf die Suche nach gruseligen, unbekannten Orten und erforschen etwa den Keller der Schule. Im Kunstlabor, dem Keller, sowie den Schulfluren und dem Treppenhaus wird abschließend ein Musikvideo gedreht.
ZOMBIE FREEDOM Musikvideo

Wiederkehrendes Motiv: Masken

In den Projekten von Magdalena von Rudy gibt es einige Themen, die immer wieder auftauchen. Masken sind ein Motiv, das sie in ihrer künstlerischen Arbeit als stilistisches Mittel nutzt. Das eigene Gesicht zu verdecken, um sich zu verkleiden, zu verstecken und zu verwandeln übt auch auf Kinder und Jugendliche eine große Faszination aus. Hiermit verbunden sind die Themenfelder Identität sowie Grusel und Horror.

Einige Schüler*innen haben Interesse an Zombies. Verkleidungen werden erprobt. Wie bewegt sich ein Zombie? Was für Geräusche macht er? Aus dieser ersten spielerischen Auseinandersetzung mit einigen wenigen Schüler*innen entsteht die Idee für ein Projekt in Zusammenarbeit mit einer Klasse.

Das Projekt ZOMBIE FREEDOM ist ein gelungenes Beispiel für die Erkundung von Freiräumen innerhalb des Unterrichts.

Mehr Informationen und Projekte zum Thema Zusammenarbeit im Unterricht finden Sie:

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Alle Texte dieser Seite werden (sofern nicht anders gekennzeichnet) unter Creative Commons Lizenz CC-BY-SA (Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen) veröffentlicht.
Als Urheberin zu nennen: Linnet Oster

Alle Videos dieser Seite werden (sofern nicht anders gekennzeichnet) unter Creative Commons Lizenz CC-BY-SA (Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen) veröffentlicht.
Als Urheber*innen zu nennen: Stefan Siebert und Madgalena von Rudy

Alle Fotos dieser Seite werden (sofern nicht anders gekennzeichnet) unter Creative Commons Lizenz CC-BY-SA (Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen) veröffentlicht.
Als Urheberin zu nennen: Magdalena von Rudy

www.kunstlabore.de erzählt in 21 crossmedialen Format- und Projektbeispielen von künstlerischer Arbeit in Schule. Crossmediales Erzählen benötigt Platz, daher ist diese Webseite optimiert für Desktops, Laptops und Tablets.